Search Results

30 Suchergebnisse gefunden

    Dienstleistungen (4)
    • ReMind Online Seminar

      Zuhören, Verstehen, Handeln im psychotherapeutischen Prozess mit Klient*innen aus muslimisch geprägten Herkunftsländern

    • OPERATIONAL CONSULTING

      Describe your service here. What makes it great? Use short catchy text to tell people what you offer, and the benefits they will receive. A great description gets readers in the mood, and makes them more likely to go ahead and book.

    • PROJECT MANAGEMENT

      Describe your service here. What makes it great? Use short catchy text to tell people what you offer, and the benefits they will receive. A great description gets readers in the mood, and makes them more likely to go ahead and book.

    Alles ansehen
    Blogbeiträge (8)
    • Von Rechtsextremismus bis völkischem Nationalismus

      Burak Yilmaz und Dr. Gürcan Kökgiran beleuchten das Aufblühen kollektiven Menschenhasses auf Grundlage kulturalistischer und rassistischer Argumente sowie deren Inszenierungsmuster. Zurück zur Übersicht

    • Antisemitismus: Ursache, Erscheinungsformen und Handlungskompetenzen

      "Du Jude" - nicht nur auf Berliner Schulhöfen hört man diesen Ausruf als Beschimpfung unter Jugendlichen. Die Feindseligkeit und Hass gegenüber Juden und Israel ist leider in verschiedenen Erscheinungsformen heute sehr präsent. Burak Yilmaz beleuchtet in seinem Vortrag, worin die Ursachen von Antisemitismus liegen können, wie er sich zeigt und wie man ihm begegnen kann. Zurück zur Übersicht

    • Jugendkultur und Rap: Multiplikator für extremistisches Gedankengut

      Auf viele junge Menschen haben Stars und Musiker in der Phase des Erwachsenwerdens eine große Strahlkraft - Modetrends werden durch sie gesetzt, Jugendkultur gestaltet. Gerade der Rap ist international die derzeit angesagtesten Jugendkultur. Asmen Ilhan geht in seinem Vortrag der politischen Dimension im HipHop auf den Grund und zeigt, wie extremistisches Gedankengut über die Musik und die Jugendkultur verbreitet und verfestigt werden können. Zurück zur Übersicht

    Alles ansehen
    Seiten (18)
    • Home | meinewebsite

      INNOVATIVE STRATEGIEN FÜR PRÄVENTIONSARBEIT FREIHEIT BEGINNT IM KOPF Über uns Die Mansour-Initiative für Demokratieförderung und Extremismusprävention – kurz: MIND prevention - wurde 2017 durch Ahmad und Beatrice Mansour gegründet. ​ Im Zentrum der Arbeit steht die Prävention gegen muslimischen Extremismus und Antisemitismus sowie für Gleichberechtigung. Damit richtet sich MIND prevention sowohl an Flüchtlinge, Menschen mit Migrationsgeschichte und muslimischen Glaubens als auch an Lehrkräfte, Pädagogen, Sozialarbeiter, Psychologen, Sicherheitsbeamte und viele mehr. Kurz, Prävention und damit Förderung der Demokratie ist ein Thema für alle Ebenen der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Deshalb macht es sich MIND prevention zur Aufgabe, Konzepte zu entwickeln und zu realisieren, mit denen geübt und gelernt werden kann den eigenen Standpunkt zu hinterfragen und kritisch zu denken. Auf diesem Weg werden die Werte und Grundsätze unserer Gesellschaft besonders den Menschen gewinnend vermittelt, die neu in Deutschland leben. So kann es gelingen, einen emotionalen Zugang zwischen Zuwanderern und Mehrheitsgesellschaft herzustellen, welcher die Basis für eine erfolgreiche Integration darstellt. Mehr lesen SERVICES Wir wollen schneller sein als radikale Ideologen. Präventionsarbeit ist unsere Fachkompetenz. Wir unterstützen Sie gerne mit Workshops, Fortbildungen und Vorträgen. Mehr lesen PROJEKTE Freiheit beginnt im Kopf - das ist der Leitgedanke unserer täglichen Arbeit ebenso wie unserer Projekte. Erfahren Sie mehr über "ReThink", "ReStart" und "Reflect"- wir stellen sie Ihnen vor. Mehr lesen PRESSE Erfahren Sie mehr über unser professionelles und engagiertes Team, die Projekte und Workshops aus der Sicht Dritter. ​ Mehr lesen Kontaktieren Sie uns! Berliner Straße 45 14169 Berlin info@mind-prevention.com Tel: +49 30 863 169 51 Send Ihre Nachricht wurden erfolgreich versandt.

    • Ahmad Mansour | MIND prevention | Gründer und Geschäftsführer

      AHMAD MANSOUR Namensgeber und Geschäftsführer von MIND prevention, Ahmad Mansour, lebt seit 14Jahren in Deutschland und beschäftigt sich mit Projekten und Initiativen, die Extremismus bekämpfen und Demokratie und Toleranz fördern. Als junger Palästinenser in Israel ist Ahmad Mansour beinahe geworden. Heute zählt er zu den wichtigsten Islamismus-­Experten Deutschlands. radikaler Islamist ​ Sein Studium der Psychologie, Soziologie und Philosophie an der Universität in Tel-Aviv half ihm dabei sich vom Islamismus zu lösen. Nachdem er 2004 einen Anschlag in Israel miterlebt hatte, ging Mansour nach Deutschland, wo er ein Diplom-Studium der klinischen Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin abschloss. Im Oktober 2015 erschien sein erstes Buch mit dem Titel: „Generation Allah: Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen“, im August 2018 folgte darauf das zweite Buch „Klartext zur Integration – Gegen falsche Toleranz und Panikmache“. Darüber hinaus hat Mansour als Autor zahlreiche Artikel in deutschen Zeitungen und Magazinen, darunter Spiegel, Welt und Die Zeit, Süddeutsche Zeitung und Frankfurter Allgemeine Zeitung sowie auch Fachartikel verfasst und veröffentlicht. ​ Er ist Familienberater bei Hayat, einer Beratungsstelle für Deradikalisierung. Bis Ende 2017 war Mansour Vorsitzender Sprecher des Muslimischen Forums Deutschland e.V. und bis 2017 Programme Director bei der European Foundation for Democracy in Brüssel. Bis zum Ende des Jahres 2016 war Mansour außerdem Gruppenleiter beim Heroes-Projekt in Berlin. Darüber hinaus führt er Schulungen an der Polizeiakademie Berlin für Polizeibeamte zum Thema Interkulturelle Kompetenz durch. Darüber hinaus bildet er Pädagogen, Sozialarbeiter und Lehrer fort zu Themen wie mögliche Indikatoren und Präventionsansätze gegen Radikalisierung, Unterdrückung im Namen der Ehre und Antisemitismus. ​ Für sein Engagement wurde er 2013 mit dem AJC Ramer-Preis für Courage In The Defense Of Democracy und 2014 mit dem Moses-Mendelssohn-Preis ausgezeichnet. Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf ehrte Mansour 2015 als ersten Muslim mit der Josef-Neuberger-Medaille für seine besonderen Verdienste um die jüdische Gemeinschaft. 2016 erhielt Ahmad Mansour den Carl-von-Ossietzky Preis für Zeitgeschichte und Politik der Stadt Oldenburg, wurde vom Bündnis für Demokratie und Toleranz ­ Gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) als Botschafter für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet und erhielt überdies den Berliner Verdienstorden. 2017 ehrte der baden-württembergische Landtag und die Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg (IRGW) Ahmad Mansour mit der Joseph-Süß-Oppenheimer-Auszeich­nung. Zurück

    • Profil | MIND prevention | Berlin I Radikalisierungsprävention

      PROFIL Die Mansour-Initiative für Demokratieförderung und Extremismusprävention (MIND prevention) bietet Beratung für Bildungseinrichtungen, Politik, Pädagogik, Sozialarbeit, Unternehmer, Justiz und Zivilgesellschaft beim Umgang mit Extremismus, Demokratieförderung und Islamismus. MIND prevention setzt sich in seiner Arbeit ein für die Etablierung eines Islamverständnisses, welches mit Menschenrechten und Demokratie kompatibel ist. ​ MIND prevention macht es sich zur Aufgabe Integrationskonzepte zu entwickeln und zu realisieren, um Werte und Grundsätze dieser Gesellschaft den Menschen, die nach Deutschland einwandern, gewinnend zu vermitteln und einen emotionalen Zugang zwischen Zuwanderern und Mehrheitsgesellschaft herzustellen. Dabei spielen die Entwicklung und Durchführung von Workshops, digitalen und analogen Kampagnen eine zentrale Rolle, um Risikofaktoren für Islamismus zu identifizieren und Menschen präventiv von radikalen Ideologien zu immunisieren. Ahmad Mansour Gründer und Geschäftsführer Namensgeber und Geschäftsführer von MIND prevention, , lebt seit 14 Jahren in Deutschland und beschäftigt sich mit Projekten und Initiativen, die Extremismus bekämpfen und Demokratie und Toleranz fördern. Als junger Palästinenser in Israel ist beinahe geworden. Heute zählt er zu den wichtigsten Islamismus-­Experten Deutschlands. Ahmad Mansour Ahmad Mansour radikaler Islamist Beatrice Mansour Gründerin und Geschäftsführerin Gründerin und Geschäftsführerin von MIND prevention, Beatrice Mansour, ist studierte Publizistin, Politikwissenschaftlerin und Rechtswissenschaftlerin mit Schwerpunkt Kriminologie. Nach dem Studium arbeitete sie zehn Jahre im Bereich Marketing und Kommunikation der IT-Tochter des Lufthansa-Konzerns und wechselte anschließend in eine mittelständische PR-Agentur als Beraterin für Unternehmen der Luftfahrt-Industrie. Workshopleiter Pädagogen und Psychologen MIND prevention arbeitet eng mit erfahrenen Theaterpädagogen, Psychologen und Familientherapeuten zusammen. Sie alle kennen aufgrund ihrer eigenen Biographien und familiären Hintergründe die Lebenswirklichkeiten der Workshop-Teilnehmenden und können damit authentisch vermitteln, die Emotionen und sozialen Kontexte der Teilnehmenden zu verstehen und somit als glaubhafte Vorbilder auftreten. Zurück

    Alles ansehen

Impressum I Datenschutzrichtlinie I © 2017 Mansour-Initiative für Demokratieförderung und Extremismusprävention (MIND prevention) GmbH